Company logo for 'Rademacher OHG'.
Rademacher OHG
Zugelassener  Kubota Händler
SearchHamburger
Kubota Logo
StartseiteM135GX III
Vorherige Seite
MGX III
onsale

M135GX III

outofstock
Motor

Die Motoren des MGX III: Vorfahrt für die Zukunft

Der M135GX III ist mit dem modernen 4-Zylinder V6108-Motor ausgestattet. Dieser Motor erfüllt die strengen Vorschriften der Abgasnorm StufeIV ganz souverän. Die ausgeklügelte Kombination aus Common-Rail-Einspritzung, Dieseloxidationskatalysator (DOS), Dieselpartikelfilter (DPF), SCR-Katalysator und wassergekühlter Abgasrückführung (EGR) macht’s möglich.

Komfort auch jenseits der Kabine

Der niedrig liegende 190-Liter-Diesel- und der 16-Liter-AdBlue®-Tank sind leicht zu befüllen. Auch bei der Wartung macht es Ihnen Kubota einfach, denn sämtliche Wartungsstellen am Traktor erreichen Sie äußerst bequem.

Ein Plus für Ökonomie und Ökologie

Kubota hat die Motorcharakteristik beim MGX III optimiert. Die Motoren sind so eingestellt, dass bei zurückgehender Drehzahl das Drehmoment hochgefahren wird. Dies führt zu einer konstanten Leistungsabgabe in einem breiten Drehzahlbereich. In der Praxis führt dies zu weniger Schaltvorgängen bei Transportfahrten und höherer Drehzahlkontsanz bei Zapfwellenarbeiten. Zudem verbraucht und verschleißt der Motor dadurch nicht nur weniger, er arbeitet auch hörbar leiser.

Neuerungen, die sich auszahlen

Auch die weiteren Neuerungen, die den Motor des MGX III betreffen, bringen klare Verbesserungen mit sich. Der um 30% größere Kühler sowie zwei neue Lufteinlässe an der Motorhaube sorgen für eine verbesserte Kühlung. Die Motoren danken es mit höherer Effizienz und einer längeren Lebensdauer. Infolge der höheren Kapazität der Lichtmaschine steht außerdem deutlich mehr Strom beispielsweise für angehängte Geräte zur Verfügung.

Getriebe

Außergewöhnliches 8-stufiges Lastschaltgetriebe

Mit dem Intelli-Shift-Getriebe schalten Sie die Gänge über einen Schalthebel ganz leicht per Knopfdruck. Hoch- oder Runterschalten, das ist für Sie gleich einfach. Mit den klassenbesten acht Lastgangstufen in drei Gruppen können Sie insgesamt 24 Vorwärts- und 24 Rückwärtsgänge nutzen – genau die richtige Anzahl für ein maximal breites Einsatzfeld. Wenn die Situation es erfordert, müssen Sie zum Schalten die Hand nicht einmal von der rechten Armlehne nehmen, denn dort liegen zusätzlich zwei Knöpfe, mit denen Sie ebenfalls die Lastschaltstufen schalten können.

Weiches, müheloses Schalten

Hochentwickelte Mikroprozessortechnologie ermöglicht ein weiches Schalten unter Last, das Sie in keinster Weise anstrengt. Durch das feinstufige Lastschaltgetriebe erreichen Sie exakt die Geschwindigkeit, die Sie für die jeweilige Aufgabe benötigen. Das bedeutet für Sie maximale Vielseitigkeit und minimales Schalten.

Eine Option, die sich auszahlt

Mit der optionalen Kriechganggruppe erhöhen Sie die Fahrstufen auf 32 Vorwärts- und Rückwärtsgänge. Für Betriebe, die regelmäßig mit niedrigen Geschwindigkeiten im Einsatz sind, beispielsweise für die Gemüseernte oder zum Pflanzen von Setzlingen, ist diese Option ein Muss.

Kabine

Angenehmes Umfeld

Alle wichtigen Bedienelemente sind so angeordnet, dass Sie sich bequem zurücklehnen können. Der Geräuschpegel in der klimatisierten Kabine wird Ihnen ebenfalls gefallen, denn der ist angenehm niedrig. Beste Voraussetzungen nicht nur für lange Arbeitstage, sondern auch für eine exzellente Arbeitsqualität.

Ungehinderte Sicht aufs Wichtige

Apropos Arbeitsqualität: Zu der trägt auch die ausgezeichnete Rundumsicht des MGX III bei. Die 4-Säulen-Kabine ist großflächig mit entspiegeltem Glas versehen. Durch die ungehinderte Sicht auf alle Anbauräume übersehen Sie garantiert kein Hindernis und können die maximale Breite nutzen. Beste Sicht haben Sie übrigens auch nachts: Vier serienmäßige Scheinwerfer und vier optionale, starke LED-Arbeitsleuchten am Kabinendach machen für Sie die Nacht zum Tag.

Hier wird Ihnen die Bedienung leicht gemacht

Ergonomie bedeutet bei Kubota, dass Sie Ihren Traktor mühelos bedienen und fahren können. Bei der Anordnung der Bedienelemente stehen deshalb Übersichtlichkeit und Anwenderfreundlichkeit im Fokus. Die Bedienung des MGX III ist leicht verständlich und völlig intuitiv. So können Sie Ihre volle Aufmerksamkeit auf die eigentliche Arbeit richten. Sämtliche Bedienelemente sind logisch angeordnet und für Sie leicht zu erreichen. Eine klare Farbkodierung (Orange: Getriebe, Schwarz: Hydraulik, Gelb: Zapfwelle) macht die Bedienung schnell, sicher und unverwechselbar.

Alles im Blick

Das neu gestaltete Armaturenbrett bietet Ihnen eine noch bessere Überwachung aller wichtigen Traktordaten. Die Fahrgeschwindigkeit und der AdBlue®-Füllstand werden Ihnen darauf ebenso angezeigt wie wichtige Motor- und Getriebedaten oder der Status der Vorderachsfederung.

Hydraulik/Hubwerk/Anschlüße

Ein echtes Kraftpaket

Schwere Anbaugeräte sind für die extrem produktive Hochleistungshydraulik des MGX III ein Leichtes. Egal ob breite Saatbettkombination oder Wendepflug – mit seiner großen Hubkraft hebt der Traktor alles problemlos aus. Für die reibungslose Bedienung von Anbaugeräten und für extra schnelle Frontladerarbeiten sind die neuen Traktoren der Serie MGX III mit Zahnradhydraulikpumpen ausgestattet. Die Heckhydraulik wird über außenliegende Zylinder betätigt, dies sorgt für mehr Hubkraft und vereinfacht die Zugänglichkeit am Heck. Ein neues Vorsteuerventil erhöht die Hydraulikleistung auf die Steuergeräte und den Kraftheber.

Stark und unkompliziert

Fürs Heben sehr schwerer Anbaugeräte hat der MGX III starke Muskeln: Dank seiner großdimensionierten außenliegenden Hydraulikzylinder bietet der 3-Punkt-Kraftheber der Kategorie III Hubkräfte von 6.100 kg (Modelle M115GX III, M125GX III und M135GX III) oder 5.000 kg (Modelle M95GX III und M105GX III). Damit können Sie innerhalb kürzester Zeit jedes Anbaugerät leicht und komfortabel montieren. Für länderspezifische Zugvorrichtungen steht die gesamte Palette erforderlicher Anhängungen zur Verfügung.

Exzellentes Ansprechverhalten

Für kurze Taktzeiten bei der Frontladerarbeit und ein sofortiges Ansprechen der Anbaugeräte besitzen die Traktoren Hydraulikpumpen mit hoher Durchflussleistung. Die serienmäßige Ausstattung enthält zwei Hydraulikventile, optional sind jedoch bis zu vier Ventile erhältlich. Sie können dadurch mehrere Aufgaben gleichzeitig erledigen. Die Förderleistung der Pumpe passen Sie vom Fahrersitz aus an. Somit haben Sie die einfache und präzise Kontrolle über alle Hydraulikfunktionen des Anbaugeräts.

Sanft geht auch

Welche Arbeit bei Ihnen gerade auch ansteht, mit der elektrohydraulisch zuschaltbaren Zapfwelle (540/1.000U/min) können Sie die unterschiedlichsten Heck-Anbaugeräte bedienen. Für eine gesteigerte Produktivität kann die unabhängige Zapfwelle durch einfaches Drehen des Bedienschalters ein- und abgeschaltet werden. Automatische Modulation sorgt für ein weiches Anlaufen, ohne den Traktor anhalten zu müssen.

Frontlader

Heben Sie Ihre Frontladerarbeit auf eine neue Stufe

Einfache Handhabung und Schnelligkeit sind zwei ganz entscheidende Merkmale, die die Kombination aus Traktor und Frontlader von Kubota ausmachen. Beide bringen perfekte Voraussetzungen für ein hocheffizientes Arbeiten mit: Der Traktor durch beste Sicht aufs Arbeitsgerät – auch auf den ausgehobenen Frontlader durch das ausstellbare Dachfenster. Und der Frontlader durch schnelles An- und Abkuppeln und eine große Bedienerfreundlichkeit.

Ruckzuck einsatzbereit

Der An- und Abbau des Frontladers kann nicht einfacher sein. Dank integrierter Abstellstützen und zweier Befestigungsbolzen ist das ein Kinderspiel. Ohne den Einsatz von Werkzeugen. Der Euro-Schnellwechselrahmen garantiert Ihnen ein sekundenschnelles An- und Abkuppeln von Mist-, Paletten-, Ballengabel oder Schaufel. Die Hydraulikleitungen schließen Sie ebenso rasch an – der Schnellkuppler macht dies einfach möglich.

Feinfühlige, präzise Bedienung

Mit dem Kreuzhebel steuern Sie den Frontlader mit hoher Präzision. Griffgünstig auf der Bedienkonsole platziert, bietet er eine sehr feinfühlige Bedienung. Mit dem fest zugeordneten Steuerventil können Sie mehrere Funktionen gleichzeitig nutzen, während die Kippschaufelschaltung kurze Arbeitszyklen ermöglicht. Dank hydraulischer Wendeschaltung fahren Sie dabei vorwärts und rückwärts ohne zu kuppeln.

Mehrwert gefällig?

Selbstverständlich wird auch bei einem Kubota-Frontlader Komfort großgeschrieben. So mindert die Schwingungsdämpfung KSR (Kubota Shockless Ride) die Schwingungsbelastung, die beispielsweise bei Arbeiten mit hoher Geschwindigkeit auftritt – und entlastet damit auch den Fahrer.

Technische Daten
Fahreigenschaften

Ein agiler Spezialist

Dank der ausgezeichneten Traktion und einmaligen Wendigkeit des MGX III meistern Sie Situationen auf Feld, Straße und Hof, die Sie staunen lassen. Die beispielhafte Wendigkeit des MGX III zahlt sich für Sie überall aus. Möglich macht dies das geniale Bi-Speed-Lenksystem von Kubota: Ab einem Lenkeinschlag von 35° erhöht es automatisch die Drehzahl der Vorderräder. Das macht den Traktor enorm wendig.

Manövrieren auf kleinstem Raum

Zum einmalig engen Wenderadius des MGX III trägt auch seine Vorderachse mit Kegelradantrieb bei – ein weiterer exklusiver Vorteil von Kubota. Mit einem Lenkeinschlag von sagenhaften 55° manövrieren Sie souverän selbst auf kleinstem Raum. Wo wir schon bei Vorteilen sind: Dank Kegelradantrieb hat der MGX III eine höhere Bodenfreiheit als Traktoren mit Kreuzgelenk-Vorderachse. Sie können damit noch in hohe Kulturen fahren, wo andere Traktoren längst passen müssen. Auch große Heuschwaden bleiben unbeschadet.

Gut gefedert

Alle MGX III-Modelle können optional mit einer gefederten Vorderachse ausgerüstet werden. Das ist eine sinnvolle Investition, denn sie bringt nicht nur mehr Fahrkomfort und -sicherheit, sondern auch mehr Zugkraft auf den Boden. Das ermüdungsfreie, komfortable Fahren wird Ihnen gefallen.

Patentrezept gegen Schlupf

Wenn weicher, matschiger Boden Sie auszubremsen droht, schalten Sie einfach die elektrohydraulische Differenzialsperre an der Vorder- und Hinterachse zu – schon sind Sie wieder im „Rennen“. Die Vorderachsdifferenzialsperre nutzen Sie bei Geradeausfahrt im Feldmodus, wenn Schlupf auftritt. Im Allradmodus vereinfacht sie Ihnen das Wenden.

Nützlicher Auto-Allradmodus

Eine weitere nützliche Funktion ist der Auto-Allradmodus. Einmal aktiviert, schaltet der Traktor automatisch von Vier- auf Zweiradantrieb um, sobald er schneller als 20 km/h fährt. Bei weniger als 17 km/h steht wieder der Allradantrieb zur Verfügung. Weniger Reifenverschleiß und Kraftstoffverbrauch sind die Folge. Des Weiteren verbessert sich die Bremsleistung, was insbesondere bei Straßenfahrt mit schwerem Anhänger von großem Vorteil ist.

Preisanfrage
Name
Email
Telefon
Ihre Verfügbarkeit
Select a variantIch bestätige, dass ich älter als 16 Jahre bin, und mit der Verwendung meiner persönlichen Daten durch Kubota einverstanden bin. Für weitere Informationen, lesen Sie bitte unsere Datenschutzbestimmung.